Einsätze

  • Baum über Straße

    Zu einem technischen Einsatz klein wurde die FF Kirchberg am Abend des 26. September 2020 gerufen. Auf der Straße Richtung Untermühl blockierte ein umgefallener Baum die Fahrbahn. Dieser war von der Besatzung des KLF schnell beseitigt und so konnte nach rund 40 Minuten wieder ins Zeughaus eingerückt werden.

  • Tragehilfe in Obermühl

    Zu einem „technischen Einsatz klein“ wurde die Feuerwehr Kirchberg am 19. Mai 2020 um 14:18 Uhr alarmiert. Sechs Mann rückten mit dem KLF nach Obermühl aus, wo sich im unwegsamen Gelände gegenüber der Papierfabrik eine Frau am Knöchel verletzt hatte. Einige Kameraden blieben im Zeughaus zurück, falls noch weitere Unterstützung benötigt werden würde. Da ebenfalls der Rettungshubschrauber angefordert wurde, mussten von der Feuerwehr mehrere Bäume ausgeschnitten werden, um so die Rettung aus der Luft zu ermöglichen. Die verletzte Frau wurde anschließend ins Krankenhaus geflogen. Insgesamt war die Feuerwehr Kirchberg ungefähr 1 ½ h im Einsatz.

  • Sturmschaden hoch 3

    Zu gleich drei Sturmschäden wurde unsere Feuerwehr am 11. Mai 2020 um 19:30 Uhr gerufen.

    Das TLF kümmerte sich um insgesamt zehn Bäume, die über den Radweg zwischen Untermühl und Obermühl lagen.

    Das KLF rückte nach Obermühl zu einem Baum auf einer Stromleitung und einem Baum auf der Straße dahinter aus. Danach wurde das TLF unterstützt.

    Der KDO beseitigte einen Baum, der in Steinerberg über der Straße lag und fuhr dann zur Unterstützung der restlichen Mannschaft ebenfalls nach Obermühl.

    Insgesamt dauerte der Einsatz ungefähr 1 1/2 Stunden.

  • Sturmschaden
    Strasse Richtung Untermühl – Nach Beseitigung des Sturmschadens

    Am Freitag Nachmittag rückte unsere Feuerwehr zu einem Baum über die Strasse, welcher zusätzlich die Leitplanken in diesem Bereich zerstört hatte aus. 3 Mann beseitigten den Baum von der Strasse um für den Verkehr die Fahrbahn wieder frei zu geben.

  • Brandeinsatz

    Dies war der Alarmierungstext an diesem stürmischen Montag Vormittag. Wo alle mit einem Sturmschaden rechneten zeigte sich den Kameraden dann ein etwas anderes Szenario.

    Genauer gesagt handelte es sich hierbei um einen durch den Sturm verursachten Schaden an der Hochspannungsleitung 130 kV im Orsteil Gumpesberg. Unsere Kameraden konnten hierbei nur eine Begutachtung aus sicherer Entfernung machen bis ein Wärter der Netz OÖ kam und die Situation als „Nicht-Sicher“ beurteilte.
    Und da kein Brand vorlag und die Gefahr nach der Abschaltung gebahnt war konnte wieder ins Zeughaus eingerückt werden.

    Bevor die Einsatzkräfte eintrafen konnten aber aufmerksame Beobachter die Situation mit ihrem Handy filmen. Sehen und hören sie die freigelassenen Spannung…

  • Sturmschäden

    Sirenenalarm um 07:06 Uhr morgens – Sturmschaden!

    Wie so viele andere Wehren im Land wurden auch wir in den Einsatz gerufen. Richtung Obermühl, wo bereits Vortags ein Baum über die Straße lag, waren es diesmal zwei Einsätze in der Höhe der Papierfabrik.

    Fotos: Einsatz Richtung Untermühl

    Auch bei An- und Rückfahrt verursachten Bäume weitere kleine Einsätze. Nach diesen wurde sich kurz im Zeughaus gesammelt und die schlimmsten Sturmböen abgewartet. Um ca. 10:00 Uhr ging es dann mit Aufräumarbeiten von Obermühl bis zum Kraftwerk Partenstein und Untermühl Richtung Kirchberg entlang der Straßen im Bereich der Donauleiten weiter.
    Insgesamt waren hier 11 Mann bis ca. 11:30 Uhr im Einsatz.

    Fotos: Einsatz Richtung Kraftwerk Partenstein

  • Sturmschaden³

    Unsere Feuerwehr musste am Sonntag bzw. Montag zu jeweils
    3 Einsätzen ausrücken.

    Der erste ereignete sich um ca. 04:00 Uhr und wurde telefonisch gemeldet. Ein Baum lag über die Fahrbahn Richtung Untermühl und wurde auch schnell und sorgfältig entfernt.

    Ein weiterer Baum über die Straße beschäftigte uns dann vormittags also drei Stunden später um 09:00 Uhr in Seibersdorf kurz nach Ortsbeginn in Richtung Kirchberg. Hier wurde ein alter Obstbaum vom stürmischen Wind umgerissen und dieser fiel genau auf einen Verkehrsleitpflock und die Beschilderung für die Wasserleitung der Gemeinde. Auch bei diesem Einsatz wurden wir telefonisch von einem aufmerksamen Bürger alarmiert.

    Fotos: Sturmschaden Seibersdorf Richtung Kirchberg

    Ein weiterer Einsatz ereignete sich am frühen Morgen Montags den 3.Februar mittels Sirenenalarm um 04:44 Uhr. Diesmal lag ein Baum quer über die gesamte Fahrbahn kurz vor Ortsbeginn in Obermühl.
    Mittels Motorsäge und ein paar starken Händen wurde auch dieses Hindernis beseitigt und die Straße nach kurzer Dauer wieder freigegeben.

    Fotos: Sturmschaden kurz vor Obermühl

  • Sturmschaden

    Baum über Straße in Untermühl Richtung
    Exlau hieß es in der Einsatzmeldung am
    10. Okt. um 12.00 Uhr.
    Die FF Kirchberg war mit und sieben Mann und KLF eine halbe Stunde im Einsatz.

  • Wasserschaden

    in der Produktionshalle der Fa. Grabner in Kirchberg

    Die FF Kirchberg wurde zu einer Hilfeleistung bei einem Wasserschaden in der Produktionshalle der Fa. Grabner
    in Windhag gerufen. 5 Mann standen von 7.30 Uhr bis 9.30 Uhr im Einsatz.

  • Fahrzeugbergung

    Zu einer Fahrzeugbergung Richtung Untermühl
    musste die FF Kirchberg am 16. Februar 2019 um 23.12 Uhr ausrücken