Aktuelles

NEWS

  • Atemschutzleistungsabzeichen hoch 3

    Am 9. Oktober 2021 gab es für unsere Atemschutzträger gleich dreifachen Grund zur Freude: Die Kameraden Martin Andraschko, Wolfgang Steininger und Johannes Höglinger absolvierten erfolgreich das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze. Wir gratulieren recht herzlich zu dieser tollen Leistung!

  • Räumungsübung Volksschule

    Um für den Ernstfall zu proben fand am 1. Oktober 2021 eine Räumungsübung in der Volksschule Kirchberg statt. Nachdem alle Kinder sicher draußen angekommen waren, wurden ihnen einige Gerätschaften erklärt. Einiges musste auch sofort ausprobiert werden, wie etwa das Tragen einer Person auf dem Spinboard oder das Legen einer A-Saugleitung. Auch beim Löschen eines Kleinbrandes mittels Feuerlöscher durften sich die Schülerinnen und Schüler versuchen. Das Eis zum Abschluss hatten sie sich dann wirklich verdient!

  • Funklehrgang Okt’2021

    Gratulation zum erfolgreichen Abschluss:

    Doris und Walter Streinesberger, Stefan Berger und Jan Atzgerstorfer haben von 01. – 02.Okt.2021 am Funklehrgang in St. Martin erfolgreich teilgenommen.
    4 weitere Kameraden sind somit bestens auf das Thema „Digitalfunk“ geschult worden.
    Herzlichen Glückwunsch!

  • Verkehrsunfall eingeklemmte Person

    Kurz nach Mitternacht wurde die FF Kirchberg zu einem Einsatz alarmiert. Da es sich um einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person handelte, wurden gleichzeitig die FF Altenfelden und die FF Plöcking alarmiert. Nach wenigen Minuten fuhr die FF Kirchberg mit TLF und KLF zur Einsatzstelle, welche sich beim Ortsteil Windhag auf der Landestraße Richtung Ort, in Höhe des Güterwegs Wolkersdorf befand. Wenige Minuten nach Eintreffen des TLF Kirchberg an der Unfallstelle traf auch FF Altenfelden ein, welche mit Schere und Spreitzer die Rettung der eingeklemmten Person vorbereiteten. KLF Kirchberg hat gleichzeitig die Absperrung der Unfallstelle durch 4 Lotsen übernommen und hat TLF mit Beleuchtung und zusätzlicher Mannschaft unterstützt. Das verunfallte Fahrzeug musste durch Unterlegkeile gesichert werden. Rettung mit Notarztwagen und Polizei übernahmen unterdessen die Versorgung der eingeklemmten Person und nahmen den Unfallhergang auf. Der noch junge Fahrer des verunfallten und neuen Fahrzeuges war die ganze Zeit ansprechbar und wurde von den Ersthelfern der FF Kirchberg betreut, welche auch den Notarzt unterstützten. Das moderne Auto erschwerte durch die elektrisch angetriebenen Sitze etc. die Rettung der Person, jedoch konnte dann mittels Spine-Board der Fahrer gerettet und an die Rettung übergeben werden. Im Anschluss konnte die FF Altenfelden mit Schere und Spreitzer wieder einrücken, das Auto wurde mittels Lader gesichert und die Straße gereinigt. Nach einer gemeinsamen Nachbesprechung wurde der erfolgreiche Einsatz noch einmal reflektiert.

  • Baum über Radweg

    Per Telefon wurde die FF Kirchberg am Sonntag, den 08.08.2021 um 12:45 Uhr zu einem technischen Einsatz gerufen. Bei Kilometer 1,9 zwischen Obermühl und Exlau war ein Baum auf den Radweg gestürzt.
    3 Mann entfernten den Baum und machten den Weg wieder frei. Um 13:30 Uhr konnte schließlich wieder eingerückt werden.

  • FjLA und Knackergrillen

    Nach einer bewerbslosen Saison 2020 war es am 03. Juli 2021 endlich wieder soweit: Unsere Jugendgruppe startete beim Leistungsbewerb in Niederwaldkirchen und stellte dort ihr Können bravourös unter Beweis. In diesem Zuge konnten auch einige Kinder das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen ergattern. Um dieses auch feierlich zu verleihen, veranstaltete die Jugendgruppe am 19. Juli 2021 eine Knackergrillerei, der Regen trübte hier die Freude keineswegs.

    Über das FjLA in Bronze freuen sich:

    Christopher Gerstl
    Paul Hartlmayr
    Fabian Leibetseder
    Jonas Leibetseder
    Samuel Peinbauer
    Helena Wimmer
    Sarah Baumann
    Leonhard Gahleitner
    Anna-Lena Gerstl
    Emily Hofer
    Fabian Kaindlbinder

    Über das FjLA in Silber freuen sich:

    Lukas Andraschko
    Nico Baumann
    Selina Gerstl

    Wir gratulieren ihnen herzlich und freuen uns auf weitere Bewerbe!

  • Grund zu feiern

    Diese Woche war unsere Bewerbsgruppe zu einem etwas anderen „Einsatz“ unterwegs: Traudi Kaindlbinder, langjähriges festes Mitglied des Fanclubs, feierte ihren 60. Geburtstag. Anlässlich dazu und auch als kleines Dankeschön für ihre stetige und treue Unterstützung, stellte die Bewerbsgruppe eine 60iger-Tafel auf und überreichte Traudi einen Blumenstrauß. Auf diesem Wege gratulieren wir Traudi nochmals vom ganzen Herzen zu ihrem runden Geburtstag und wünschen ihr alles Gute. Wir hoffen, dass wir auch weiterhin auf ihre tatkräftige Unterstützung zählen können.

  • Fahrzeugbergung in Dorf

    Nach einer bereits einsatzreichen Woche wurde unsere Feuerwehr am Samstagabend, dem 03. Juli 2021 gegen 23:00 erneut alarmiert. Diesmal lautete das Einsatzstichwort „Fahrzeugbergung“. Der Fahrer eines PKW wollte in die Exlau und versuchte dies über die Forststraße in Dorf. Als er es bereits bis sehr weit unten geschafft hatte, kam er schließlich doch vom Weg ab. Unsere Mannschaft sicherte das Fahrzeug und nahm den Fahrer mit zum Zeughaus, wo er abgeholt wurde. Am Sonntagvormittag wurde dann das Auto mittels Traktor und Seilwinde geborgen.

  • Einsatzreicher Abend

    Der strömende Regen am 29. Juni 2021 bereitete den Kameraden unserer Feuerwehr einen einsatzreichen Abend.

    Die erste Alarmierung erfolgte um 19:45 Uhr, hier galt es, den Kellerraum und den Holzlagerraum eines Wohnhauses auszupumpen. Die KLF-Mannschaft war ungefähr eine Stunde im Einsatz.

    Parallel dazu wurde um 19:50 Uhr die TLF-Besatzung zu einer Überflutung in Steinerberg gerufen. Betroffen waren hier Kellerräumlichkeiten eines Pferdestalls sowie die Zufahrt zwischen den angrenzenden Wohnhäusern. Der dazwischen verlaufende Bach und die Kanäle konnten das Wasser nicht mehr fassen, weshalb dieses mithilfe der Tauchpumpe abgepumpt wurde und schließlich mit dem Nasssauger nachgearbeitet wurde. Auch hier belief sich die Einsatzzeit auf gut eine Stunde.

    Gleich im Anschluss gab es für die Besatzung des TLF erneut das Einsatzstichwort „Überflutung“. Diesmal waren Kellerräumlichkeiten in Seibersdorf betroffen, teilweise wurde hier auch händisch mit Eimern gearbeitet. Dann arbeitete die Mannschaft mit Gummilippen und Nasssauger nach. Nach einer dreiviertel Stunde war dies erledigt.

    Währenddessen leistete die Mannschaft des MTF in Altenfelden Unterstützung. Insgesamt wurden hier drei Keller ausgepumpt und mit dem Nasssauger gereinigt. Kurzzeitig halfen die Kirchberger den Altenfeldener Kameraden auch beim Einfangen entlaufener Stiere.

  • Kanalspülung und Sturmschaden

    Am Vormittag des 24. Juni 2021 musste in Dorf der Kanal bei Reitetschläger Josef gespült werden. Zwei Kameraden erledigten dies von 09:00 bis 11:00 Uhr.

    Die Unwetter der letzten Tage machten auch vor Kirchberg nicht Halt und so rückten am selben Tag um 22:34 Uhr insgesamt 29 Mann zu einem Sturmschaden aus. Der Einsatztext lautete „Baum über Straße Höhe Papierfabrik“. Bei der Anfahrt zum Einsatzort Richtung Obermühl mussten zusätzlich ungefähr 75 Bäume von der Straße weggeräumt werden. Schließlich kam auch die Straßenmeisterei Lembach mit einem Kran zur Unterstützung. Um 01:02 Uhr konnte wieder eingerückt werden.