Übersicht    ->Rauchmelder    ->Notruf vom Handy    ->Weihnachten und Silvester


FEUERWEHRNOTRUF
122

Feuer in Windrichtung angreifen


Von vorne nach hinten und von
unten nach oben löschen

Aber: Tropf und Fließbrände
von oben nach unten löschen

Mehrere Löscher gleichzeitig
einsetzen - nicht hintereinander

Vorsicht vor Wiederentzündung -
Glutnester immer mit Wasser nachlöschen

Eingesetzte Feuerlöscher nicht mehr aufhängen, sondern neu füllen lassen

 

Verhalten im Brandfall


Notrufnummern 

EURO-Notruf 112
Feuerwehr 122
Rettung 144
Polizei 133

Ärzte-Notdienst 141
Apotheke Neufelden 07282 / 6264 
Vergiftungszentrale 01 / 406 43 43 (web)
Ferngas Notrufnummer 0732 / 383 683
Gasgebrechen 128

Liste der Notdienst-Ärzte

Dr.Maria Haslmair  Kirchberg 5 
Tel. 07282/4400 oder 5484 

Dr.Karl Schaubmayr (Altenfelden) 
Veldenstraße 4 
Tel. 07282/5515 oder 5760 

Dr. Syrowatka Bernhard und Elisabeth 
(Kleinzell) Weigelsdorf 39 Kleinzell 
Tel. 07282/5648

 
Alarmieren

  • Ein Einsatz im Anfangsstadium ist bekanntlich am effizientesten, also nicht erst nach gescheiterten Eigenlöschversuchen anrufen

  • Verständigen Sie sofort die Feuerwehr
    Notrufnummer 122

  • Folgende Angaben sind sehr wichtig
    und bekanntzugeben:

  • WER ruft an ?

  • WAS ist geschehen ?

  • WO wird Hilfe benötigt ?

  • WIE sind die Begebenheiten ?

  • Wie viele Verletzte gibt es?
    (Sind Menschen in Gefahr?)

 


Retten

  • Retten Sie gefährdete Menschen aus dem Gefahrenbereich, vergessen Sie aber nicht auf Ihre eigene Sicherheit.
  • Bei Rauchentwicklung im Raum pressen Sie sich ein feuchtes Tuch vor Mund und Nase. (Fluchtmaske)
  • Versuchen Sie, die Türen zwischen sich und dem Feuer zu schließen und die Türritzen mit feuchten Tüchern zu verdecken.
  • Machen Sie sich am Fenster für die Helfer bemerkbar.
  • Verlassen Sie überlegt das Gebäude. Fluchtwege beachten, Aufzüge nicht benützen. Warnen Sie gefährdete Personen.

Löschen

  • Mit vorhandenen Kleinlöschgeräten (Handfeuerlöscher, Gartenschlauch, Wassereimer) den Entstehungsbrand bekämpfen.
  • Ist die Kleidung von Personen in Brand geraten, so sind diesen Decken oder andere schwere Stoffe (aber keine Kunststoffe) überzuwerfen, mit denen das Feuer erstickt werden kann.
  • Feuerwehr erwarten und einweisen. Besondere Gefahren bekannt geben - die Feuerwehr braucht Ihre Personen - und Ortskenntnis.