Zurück    -    Zu Archiv


Geschichtliches

Im Jahre 1895 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg ob der Donau gegründet. Der erste Kommandant unserer Feuerwehr war Ignaz Eggersberger, Bauer in Wollkersdorf Nr. 3  ("Nazl zu Wolkersdorf"). Da keine gegenteiligen Aufzeichnungen vorliegen, nehmen wir an, dass Eggersberger auch Gründer der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg war. Bis zum Jahre 1937 diente der Feuerwehr zur Unterbringung ihrer Gerätschaften eine alte Holzhütte (erbaut 1663) als Feuerwehrdepot. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen wie Protokolle und Kassenberichte sind aus dem Jahre 1898 erhalten geblieben.

1905: 10- jähriges Gründungsfest anlässlich eines Delegiertentages der Feuerwehren des Bezirksverbandes Neufelden: Bei dieser Veranstaltung waren in Kirchberg 340 Feuerwehrmänner von 24 verschiedenen Feuerwehren anwesend.

Bis zum Jahre 1931 mussten Brände mit einer Handpumpe bekämpft werden.
Im Bild:  Hydrophor mit  Handzug
Einzylinder Saugwerk mit Windkessel Leistung: 60 Liter pro Minute
Bedienung: 2 Mann
1931   Anschaffung der ersten Motorspritze
Das Bild zeigt die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg um 1931 mit der ersten Motorspritze
Am 29. August 1937 wurde das am Ortseingang errichtete Feuerwehrdepot von Pfarrer Anton Panholzer feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.
 
1955: Ankauf von zwei neuen Gerätschaften durch die Gemeinde: ein Rüstauto "Steyr"  und eine Motorspritze "VW Rosenbauer". An diesen Festtag wurden auch verdiente Wehrmänner mit der vom Land Oberösterreich für den Hochwassereinsatz 1954 gestifteten Erinnerungsmedaille ausgezeichnet.

 

 

Feuerwehrauto samt Schneepflug.
Der "Steyr A-Typ Bj. 1944" war bereits mit Allradantrieb ausgestattet und stand seit 1955 im Dienst der
FF Kirchberg

Die Schneeräumung wurde mit dem modernen Gerätteilweise auch für Nachbargemeinden durchgeführt, weil zu dieser Zeit die meisten Schneepflüge noch mit Pferden gezogen wurden.

1960: Bewerbsgruppe Kirchberg
Der erste Feuerwehrbewerb 1960 in Ottensheim

Die Gruppe aus Kirchberg v.l.n.r.
Martin Steininger,
Leopold Jungwirth,
Willibald Strasser,
Josef Falkner,
Franz Hofer,
Hermann Ecker,
Johann Steirl,
Franz Fuchs,
Josef Fuchs.

1964:   Anschaffung des Rüstwagens "Opel Blitz"

1975:  1. Burgstallfest unter Kommandant Anton Bauer

1976:   Abschnittsfeuerwehrwettbewerb in Kirchberg zum 80- jährigen Gründungsfest

Bewerbsgruppen 1976

Im Bild:  Jugendgruppe knieend v.l.n.r.:  
Hofer Hermann, Finsterer Alfred, Atzgerstorfer Ernst, Hartl Karl, 
Pilz Konstantin, Orehonig Peter, Wollendorfer Josef
Aktive Bewerbsgruppe: 
zweite Reihe stehend v.l.n.r.:
Oberpeilsteiner Georg, Oberpeilsteiner Gottfried, Hofer Franz, Grobner August, Hofer Franz Dorf, Gahleitner Klaus, Hofer Josef, Oberpeilsteiner Johann, Berger Franz

1980:   Stationierung des Feuerwehrbootes

1984:   Ankauf einer Motorspritze und Fahnenweihe mit Festgottesdienst

1985:  Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges LF-B Mercedes (noch in Verwendung)

1987:   Zeltfest der FF Kirchberg in Windhag

1987: Feuerwehrhausneubau
1988: Eröffnung

1989:   Anschaffung eines Kommandofahrzeuges

Bewerbsgruppe 1993

1993:  2. Burgstallfest unter Kommandant Franz Hofer

1995:
100 Jahre Feuerwehr Kirchberg 
Abschnittswettbewerb am 5. Juni 
Gründungsfest und Tanklöschfahrzeugsegnung am 23. Juni 

2000: Gründung von zwei Jugendgruppen

2006: Aktive Bewerbsgruppe gegründet
2008: Beginn des um- und Ausbau des Feuerwehrhauses
2009: Eröffnung

2010: Segnung des neuen Kdo Bus
2011: Abschnittsbewerb in Kirchberg
2012: Aufnahme des ersten Mädchens in die Freiw. Feuerwehr Kirchberg (Jugendgruppe)
2012:
Neuen Einsatzboot für die FF Kirchberg 

Zurück zum Seitenanfang